Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Reiseführer  >> Orte & Regionen  >> Balm 

Balm auf der Insel Usedom

Balm liegt ebenso wie sein Nachbarort Neppermin an einem Ausläufer des Achterwassers, dem gleichnamigen Balmer See. 1270 erschien der Name erstmals in seiner slawischen Form Bialdedamp (weiße Eiche). In Balm fand der Maler Lyonel Feininger malerische Motive wie etwa die Aussicht vom Kreuzberg auf Achterwasser und Dorfplatz. Etwas weiter nördlich liegen der Lange Berg und das Naturschutzgebiet Cosim. In heutigen Zeiten eine Rarität ist der Gemeinschaftsfriedhof, auf dem verstorbene Ortsansässige kostenfrei bestattet werden.

Einen sehr lebendigen Kontrast dazu bildet der Golfplatz am Balmer See. In reizvoller Landschaft gelegen, ausgestattet mit zwei 18-Loch-Anlagen und einem 9-Loch-Übungsplatz, zählt er zu den schönsten an der Ostsee. Und auch wer nicht golfen mag, kann sich im Golf- und Landhotel mit seinen zahlreichen Wellnessangeboten verwöhnen lassen und einen unvergesslichen Urlaub mit Wellness auf Usedom verbringen. Hier übernachtet man First Class und romantisch in einem der reetgedeckten Häuser oder Apartments am See. Wer seinen Urlaub auf Usedom noch naturnaher und zugleich preisgünstiger verbringen möchte, dem sei der Campingplatz "Neppermin am See" an einer ruhigen Bucht des Achterwassers empfohlen. Die Gegend ist ideal für Radtouren, Wanderungen und Spaziergänge. So kann man z.B. auf dem Weg von Neppermin nach Pudagla im dortigen Straußenpark nicht nur die Laufvögel bestaunen, sondern auch Alpakas und Lamas.