Tel: 04508 - 266 08 67
Mo - Fr 8.30 bis 17.00 Uhr

Sie sind hier: Startseite  >> Reiseführer  >> Ausflugsziele  >> Insel Rügen 

Insel Rügen - Ausflugsziel im Usedomurlaub

Deutschlands größte Insel Rügen bietet nicht zuletzt wegen ihrer Nähe zur Insel Usedom eine günstige und erlebnisreiche Gelegenheit, einen Urlaub auf Usedom aufzuwerten. Um die Insel Rügen und einige ihrer bekanntesten Sehenswürdigkeiten kennenzulernen kann man die Insel mit dem Auto und/oder per Schiff besuchen.

Ein Besuch auf Rügen könnte mit dem PKW über die Autofähre, die von dem zwischen Greifswald und Stralsund liegenden Stahlbrode nach Glewitz verkehrt, ebenso erfolgen, wie über die von Stralsund auf die Insel führende Rügenbrücke. Ein mit einer beschaulichen Schifffahrt verbundener Besuch zu Fuß ist mit dem im Sommerhalbjahr täglich verkehrenden MS "Mönchgut" von Peenemünde aus möglich. Allerdings verbleiben dann je nach Landgang in Göhren, Sellin oder Binz nur zwischen 2,5 und fünf Stunden Zeit bis zur Rückfahrt.

Die aus einem riesigen Plateau aus Kreidekalk durch Erosion und Verwerfungen entstandene Insel Rügen im Norden Mecklenburg-Vorpommerns hat sich sowohl durch ihren Kur- und Badetourismus aber auch durch die Vielzahl landschaftlicher und architektonischer Sehenswürdigkeiten zu einem Tourismus-Magneten entwickelt.
Im folgenden werden, ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben, eine Reihe lohnender Ziele für einen Besuch der Insel Rügen vorgestellt.

Ein Biosphärenreservat mit kleinen Halbinseln und Küstenvorsprüngen, feinsandigen Stränden und schroffen Steilküsten bildet den Südosten der Insel. Nach Norden zu reihen sich drei der bekanntesten Seebäder Rügens entlang der Ostseeküste. Sie bieten mit ihrer Vielzahl an Villen mit Balkonen und Veranden und den Fassaden im "Zuckerbäcker"-Outfit eine prächtige Kulisse für Erholung.
Göhren bietet darüber hinaus einen prächtigen Nordstrand mit der als Flaniermeile bekannten Bernsteinpromenade, den Kurpark, seine Seebrücke und schließlich mit dem "Buskam" Norddeutschlands größten Findling.

Sellin besitzt eine einzigartige Lage zwischen Meer und Bodden und beeindruckt seine Besucher besonders mit seiner fast 400 Meter langen Seebrücke und der Prachtallee der Wilhelmstraße, die als schönste Straße der Bäderarchitektur an Deutschlands Ostseeküste gilt.
Neben der langen Strandpromenade hat das Ostseebad Binz mit dem auf dem Tempelberg liegenden kastellartigem Jagdschloss Granitz ein ganz besonderes Kleinod zu bieten. Von seinem vom Baumeister Schinkel entworfenen Mittelturm ergibt sich eine herrliche Sicht über weite Teile der Insel Rügen.

Von Göhren aus verbindet diese attraktiven Seebäder die Kleinbahn "Rasender Roland", die bis in die "weiße Stadt" Putbus verkehrt. Diese ehemalige Residenzstadt gilt als der älteste Badeort der Insel und besitzt neben seinen weißen Gebäuden auch touristische Highlights wie den Schlosspark, die Orangerie und das klassizistische Ensemble rund um den Markt.

Von Binz führt eine schmale Landzunge, vorüber am Prorer Wiek zum Fährhafen Sassnitz mit seinem sehenswerten alten Fischereihafen. Nördlich von Sassnitz schließt sich Deutschlands kleinster Nationalpark Jasmund an. Seine Attraktion ist sicher die Kreide-Kliffküste mit dem 118 Meter hohen Königsstuhl bei Stubbenkammer. Hier befindet sich auch das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. Über eine steile Holztreppe kann der Besucher zum Strand absteigen und dort sein Glück bei der Suche nach Bernstein oder Hühnergöttern suchen und finden.
Die Nehrung Schaabe verbindet die Halbinsel Jasmund schließlich mit der Halbinsel Wittow, auf der sich mit dem Kap Arkona der nördlichste Punkt der Insel Rügen befindet. Zwei recht ungleich gestaltete Leuchttürme markieren diesen Ort, von dem aus sich ein wunderbarer Blick auf die anbrandende Ostsee ergibt.

Bei unserer Betrachtung der sehenswerten Orte und Ausflugsziele auf der Insel Rügen sind bisher ihr zentraler Bereich und die Westküste nicht berücksichtigt worden. Das liegt daran, dass der Westteil der Insel touristisch weniger erschlossen ist und sich dafür mehr zum Wandern oder für Radtouren durch eine schöne Landschaft eignet.
Familien mit Kindern ist jedoch der Besuch des Rügenparks Gingst zu empfehlen, der sich unter anderem mit Miniaturpark, Streichelzoo, Familienachterbahn, Wildwasser Rondell und Parkeisenbahn präsentiert.

Dagegen wird das Zentrum der Insel Rügen von mehrere herrliche Alleen gebildet, die unter anderem in die Stadt der Störtbeker Festspiele Ralswiek sowie in die schöne Parkanlage Kartzlitz führen.
Schließlich besitzt die Kreisstadt Bergen in zentraler Insellage neben dem Benedix-Haus zwei sehenswerte Kirchen und hält zur sportlichen Betätigung von Groß und Klein eine Inselrodelbahn und einen Kletterwald bereit.

Alles in Allem ist die Insel Rügen natürlich auch ein "eigenständiges" Reiseziel. Sie bietet aber auch die Möglichkeit einen Urlaub auf Usedom durch einen oder mehrere Ausflüge zu bereichern. In einem Kurzurlaub auf Usedom ist die Zeit aber sicher zu knapp bemessen, um einen Abstecher nach Rügen zu unternehmen. Wer "lediglich" ein Wochenende oder ein verlängertes Wochenende auf Usedom verbringt, wird auch hier reichlich Möglichkeiten für Ausflüge und Entdeckungen finden.

Weiterführende Quellen und Informationen über Gastgeber auf Rügen
Auf der Suche nach einer Ferienwohnung Rügen kann ein Blick auf die Website von Gut Grubnow, einem Gutshaus am Lebbiner Bodden nicht schaden. Dort werden mehrere Fewos mit Fotos und Grundrissen vorgestellt.
Wenn Sie hingegen allgemeine Informationen über die größte deutsche Ostseeinsel suchen, dann besuchen Sie doch einmal die Seite www.ruegen-kompakt.de.